- Schmuck, Krone, Schließen, Nieten -

Münzen


Templer Denare; Münzen der Tempelritter

Templer Denare; Münzen der Tempelritter

 

Art.-Nr.: o4e-7928  bam_1007

 

Erkennungszeichen des Ordens war in der Gründungsphase zunächst nur ein weißer Mantel über weißem Habit (beides zusammen heißt Clamys). Später (anlässlich des Zweiten Kreuzzugs am 27. April 1147 durch Papst Eugen III. verliehen) wurde dieser Mantel mit einem roten Kreuz über der linken Schulter versehen. Dies war zu Beginn ein gleichschenkliges, das später zu einem Tatzenkreuz weiter entwickelt wurde. Gelegentlich wurden in der Geschichte des Ordens auch Krückenkreuze verwendet.

 

Das Siegel trug die Inschrift: SIGILLUM MILITUM CHRISTI (Siegel der Streiter Christi) Das bekannteste Siegel ist das Rücksiegel der Meistersbulle, das später für die Besucher des Ordens in Europa verwendet wurde, und zeigt zwei gerüstete Ritter auf einem Pferd. Seine Deutung ist strittig. Es könnte auf das Armutsgelübde bei Eintritt in den Orden hinweisen, andere vermuten darin ein Symbol für den Grundgedanken der Brüderlichkeit, eine dritte Theorie besagt, dass die zwei Reiter eine Person seien, einmal als Krieger und einmal als Mönch. 

 

+ Material: Messing

+ Farbe: messing

+ Erhältlich als 10er Pack

+ Gewicht: ca. 38 g / 10St.

 

Wenn nicht auf Lager kann die Lieferzeit, je nach Verfügbarkeit beim Hersteller, zwischen 8 und 12 Wochen betragen. 

o4e-7928

17,80 €

  • ca. 2 Wochen Lieferzeit nach Zahlungseingang1